Aktuelles   |   Über Mich   |   Adi & Maria   |   Buch & Texte   |   Veranstaltungen   |   Presse
Mein Buch   |   Meine neuen Texte
Mein Buch & Meine Texte

- Mein Buch

- Meine neuen Texte
zurück

Juni 2011

Der erste Urlaub mit meinem Schatz!


Urlaubs-Fotos

Unser Hotel: www.oase-berta.at


Maria und ich wollten dieses Jahr mal Urlaub machen – im BERTA in Bad Aussee, einer Rollstuhl-gerechten Unterkunft, von der schon einige unserer Mitbewohner recht begeistert waren. Helma (eine Mitarbeiterin aus Marias Haus) sagte zu, uns als Betreuungsperson zu begleiten, und so buchten wir gleich das Zimmer für 5 Tage über Pfingsten. Am Tag vor unserer Abreise bekam ich zwar noch Fieber (scheiße, dachte ich…), aber am nächsten Tag war alles wieder okay. Ich glaub, ich war nur aufgeregt, weil mein letzter Urlaub schon 11 Jahre her ist! Außerdem wusste ich noch nicht, wie es ist, mit meinem Schatzi fünf Tage rund um die Uhr zusammen zu sein…
Aber es ist alles anders gekommen, als ich es mir vorgestellt hatte.


Das ganze Hotel und unser Appartement waren tatsächlich Rollstuhl tauglich und sehr gemütlich. Was mir allerdings nicht so gepasst hat war, dass wir kein Frühstück bekamen, weil das Hotel zu wenig ausgelastet war. Außerdem war die Umgebung in den Bergen leider nicht wirklich geeignet für Rollstuhl-Ausflüge! Aber die Leute dort waren echt nett. Maria und ich haben zum ersten Mal in einem richtigen Ehebett geschlafen – ein voll gutes Gefühl. Wir sind jeden Tag erst um 9 Uhr aufgestanden und haben dann gut und lange gefrühstückt (Helma hat uns immer eines gemacht – überhaupt waren wir mit der Betreuung sehr zufrieden!). Am Tag machten wir Ausflüge – z.B. zu einem See, in die Stadt etc. – und so gegen 18-19 Uhr waren wir wieder zu Hause und machten es uns im Hotel gemütlich. Im Untergeschoß gab es einen Whirlpool, und einmal holten wir uns sogar einen Masseur ins Haus. Das war sehr super.


Maria hatte öfter Tränen in den Augen – sie sagte, nur weil sie so glücklich ist mit mir und weil sie sowas noch nie erlebt hatte. Eine bessere Liebeserklärung gibt es nicht, oder? Ich muss sagen, dass ich mit ihr das größte Glück gehabt habe. Aber die 5 Tage sind so schnell verflossen wie ein einziger Tag. Auf der Heimfahrt hatten wir Traumwetter und hielten noch in Bad Ischl. Die Spazierfahrt mit Maria durch den Kur-Park war wunderschön. Danach habe ich Maria und Helma noch zum Mittagessen eingeladen und zum ersten Mal in meinem Leben Salzburger Nockerl gegessen – ein Genuss! Aber so gegen 14 Uhr mussten wir aufbrechen, weil Maria mal dringend musste… In diesen Tagen ist mir wieder mal schmerzlich bewusst geworden, wie schwierig das Leben im Rollstuhl ist! (auch weil ich selber viel im Rollstuhl gefahren bin) Man kann fast in kein Gasthaus rein, und wenn man aufs WC muss, ist man ist im wahrsten Sinne des Wortes „angesch.....“. Ob wir dass noch erleben werden, dass Menschen mit Rolli überall rein können???


zurück
Kontakt   |   Links   |   Impressum